Stipendium

Wir fördern Unternehmerpersönlich­keiten.

Wir fördern Unternehmerpersönlichkeiten, die Themen anpacken, die ihnen wichtig sind: Sie filtern CO2 aus der Luft oder entwickeln alternative Baustoffe, damit asbestverseuchte Hütten aus Wellblech in Entwicklungsländern bald der Vergangenheit angehören. Sie wollen etwas bewegen und haben hohe Ansprüche an sich und ihr Vorhaben. Und sie sind bereit, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen.

Neue Perspektiven und Möglichkeiten.

Mit dem Hans Weisser Stipendienprogramm ermöglichen wir diesen vielversprechenden Persönlichkeiten zusammen mit der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) Weiterqualifizierungsaufenthalte im Ausland, zum Beispiel für ein freies Vorhaben etwa zum Austesten einer Gründungsidee oder die Teilnahme an einem Zertifikatsprogramm. So eröffnen sich unsere Stipendiaten neue Wege für sich und ihre Ideen.

Das Hans Weisser Stipendium umfasst

Individuelle Qualifizierung

Wir unterstützen junge Führungs- und Unternehmerpersönlichkeiten, Intrapreneure sowie Gründerinnen und Gründer durch einen individuellen Weiterqualifizierungsaufenthalt an einem Lernort im Ausland, beispielsweise in den USA, welcher ideale Bedingungen bietet. Ihr selbst geplantes freies Vorhaben kann sein

  • eine Lernreise rund um Ihr Thema und Ihre Idee
  • ein Forschungsaufenthalt
  • ein zusätzlicher Studienabschluss (ab Master)
  • Teilnahmen an einem Qualifizierungsprogramm
  • Unternehmens- oder Start-up-Exkursionen
  • Interview-Reisen

Förderung

  • 1.500 €/Monat für 4 bis maximal 14 Monate
  • <25.000 € Gebührenzuschuss p.a. für maximal 14 Monate
  • Startgeld & Reisekostenpauschale von je 500 € (US-Reisekostenpauschale: 1.000 €)
  • feierliche Auftaktveranstaltung
  • jährliche Alumni-Treffen
  • Mitgliedschaft im Hans Weisser Alumni-Netzwerk in der Stiftung der Deutschen Wirtschaft
  • wertvolle Learnings und Erfahrungen

Netzwerk

Als Stipendiatin und Stipendiat des Hans Weisser Stipendiums stehen Ihnen verschiedene Netzwerke offen:

Bewerbung

Voraussetzungen:

  • sehr guter Hochschulabschluss (mindestens Bachelor, alle Fächer möglich)
  • mindestens zwei Jahre Berufs- oder Gründungserfahrungen
  • hohes Maß an gesellschaftlichem Engagement sowie Zielstrebigkeit, gutes Allgemeinwissen, soziale Kompetenz, vernetztes Denken und Kommunikationsfähigkeit
  • Bewerbungshöchstalter: 40 Jahre (Ausnahmen möglich, z. B. werden Erziehungszeiten berücksichtigt, Nachweise bitte beilegen)
  • das Weiterqualifizierungsvorhaben muss überzeugend in die persönliche und unternehmerische Entwicklung eingebunden sein.

Nach einer Vorauswahl auf Grundlage der schriftlichen Unterlagen werden die stärksten Bewerberinnen und Bewerber zu Gesprächen eingeladen und von Vertretern der Hans Weisser Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft ausgewählt.

Bewerben

Lernen Sie unsere Alumni kennen.

Hier stellen wir Ihnen ein paar unserer Alumni vor.
Profile der aktuellen Hans Weisser Stipendiatinnen und Stipendiaten finden Sie hier.